Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Neue Mitglieder und Ausbildungsteilnehmer*innen informierten sich in Online-Veranstaltung über die Kammer

Meldung vom 26. März 2021

 

Die regelmäßig stattfindende Veranstaltung für neue Mitglieder und Ausbildungsteilnehmer*innen fand Mitte März im Online-Format statt. Ca. 370 Teilnehmende informierten sich über Struktur, Aufgaben und wichtige Arbeitsbereiche der PTK Bayern sowie mögliche Berufsperspektiven und tauschten sich mit Vertreterinnen der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns, des Versorgungswerks und Mitarbeiter*innen der PTK Bayern aus.

Mitglieder des Vorstands der PTK Bayern kamen dieses Jahr virtuell zu interessierten neuen Mitgliedern und Ausbildungsteilnehmer*innen nach Hause: Per Videokonferenz informierten Vizepräsident Dr. Bruno Waldvogel, Kammerpräsident Dr. Nikolaus Melcop und die Vorstandsmitglieder Prof. Dr. Heiner Vogel, Dr. Anke Pielsticker und Prof. Dr. Monika Sommer (v.l.o.n.r.u.).

Ca. 370 neue Mitglieder und Ausbildungsteilnehmer*innen nutzten dieses Jahr die Chance, die Kammer virtuell kennenzulernen und sich über Perspektiven der Berufstätigkeit als Psychotherapeut*in zu informieren. In der Online-Veranstaltung stellte Kammerpräsident Dr. Nikolaus Melcop die Aufgaben und den Aufbau der Kammer vor und skizzierte aktuelle Themen der psychotherapeutischen Versorgung. Beispielhaft wurde die Versorgung von psychisch kranken Menschen mit komplexem Leistungsbedarf, die Kapazitätenplanung hinsichtlich der Wartezeiten der ambulanten und stationären Versorgung oder die Digitalisierung angesprochen und auch Themen der Interessenvertretung, wie etwa die Honorare und Bedingungen für Niedergelassene sowie die Vergütung und Stellung von Angestellten. Außerdem informierte er über die Zukunft der Aus- und Weiterbildung.

Vizepräsident Dr. Bruno Waldvogel führte in die Berufsordnung und die Aufgabe der Berufsaufsicht der Kammer ein und gab einen Überblick über die Regelungen der Fortbildung (Fortbildungs- und Nachweispflicht). Dabei erläuterte er auch die Einreichung der Fortbildungspunkte bei der Kammer.

Die Vorstandsmitglieder Dr. Anke Pielsticker, Prof. Dr. Heiner Vogel und Prof. Dr. Monika Sommer gaben jeweils einen Einblick in die beruflichen Möglichkeiten als Psychologische Psychotherapeut*innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen. Sie stellten die Perspektiven der Berufstätigkeit in den Bereichen der Niederlassung, der Anstellung und der Gutachter- und Sachverständigentätigkeit dar.

Nützliche Informationen, wie man eine Zulassung als Vertragspsychotherapeut*in erhalten kann, wurden durch die Praxisführungsberaterin Ruth Stefan von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) vorgestellt. Das Versorgungswerk und dessen Leistungen stellten Sabine Miesen und Andrea Kirmayer von der Bayerischen Ingenieurversorgung-Bau mit Psychotherapeutenversorgung (BIngPPV) vor. Aus dem Sprecherteam der bayerischen Ausbildungsteilnehmer*innen informierten Mechthild Leidl und Katharina Wehrmann über ihre Arbeit und wie man sich bereits als Ausbildungsteilnehmer*in zu berufspolitischen Themen einbringen kann.

Die sonst bei dieser Veranstaltung üblichen Infostände, an denen sich die Teilnehmenden weitere Informationen einholen und vertiefende Fragen stellen können, wurden als getrennte digitale Räume umgesetzt. Sie boten eine Möglichkeit des direkten Austauschs mit Referent*innen, Vorstand und Geschäftsstellenmitarbeiter*innen der verschiedenen Fachabteilungen zu den jeweiligen Themen. Die Teilnehmenden brachten sich aktiv in die verschiedenen Diskussionen ein. Sowohl die hohe Zahl der Teilnehmenden als auch die positiven Rückmeldungen zeigten, dass Inhalt und Umsetzung der Informationsveranstaltung im Format eines Online-Meetings bei den Neumitgliedern und den Ausbildungsteilnehmer*innen sehr gut ankamen.

 

VOILA_REP_ID=C12576B1:002BE964