Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Registrierungsportal zur Impfterminvergabe freigeschaltet – Psychotherapeut*innen können sich nun in einer beruflich bedingten Risikogruppe eintragen!

Meldung vom 14.01.2021

 

Am 11. Januar 2021 wurde das Registrierungsportal des Bayerischen Gesundheitsministeriums zur Impfterminvergabe freigeschaltet. Unter der Adresse www.impfzentren.bayern können bayerische Bürger*innen nun bei der Registrierung Informationen eingeben, um bei der Terminvergabe je nach Zuordnung zu einer Risikogruppe zu gegebenem Zeitpunkt berücksichtigt zu werden. Berufstätige Psychotherapeut*innen können bei der Registrierung die Zugehörigkeit zur Gruppe der Fachärzt*innen angeben.

Die Terminierung der Corona-Schutzimpfungen läuft priorisiert ab, d.h. bestimmte Personengruppen werden vorrangig geimpft, sofern sie z.B. aufgrund der Zugehörigkeit zu bestimmten Berufsgruppen oder aufgrund individueller Gründe, wie ihres Alters oder gewisser Vorerkrankungen, einer bestimmten Risikogruppe zugeordnet werden können. Psychotherapeut*innen haben in der Regel (je nach Berufssetting) Kontakt zu vielen Patient*innen. Sie sind wie andere vergleichbare Facharztgruppen in Bayern der Risikogruppe 3 zugeordnet, sofern keine individuellen Faktoren eine höhere Priorisierung auslösen. Bei der Registrierung können Psychotherapeut*innen angeben, ob sie in medizinischen Einrichtungen, wie etwa in einem Krankenhaus oder einer Facharztpraxis mit Patientenkontakt, arbeiten. Auf Basis dieser Daten werden dann in einem nächsten Schritt ab dem 20. Januar 2021 konkrete Impftermine vereinbart.

 

VOILA_REP_ID=C12576B1:002BE964