Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Mitglieder-Forum dieses Jahr erstmalig in Form eines Web-Seminars

Am 15.07.2020 fand das Mitglieder-Forum erstmalig in Form eines Web-Seminars statt. In der Veranstaltung – die üblicherweise in einem Turnus von zwei Jahren in verschiedenen Regionen Bayerns stattfindet – trat der Vorstand der PTK Bayern in Austausch mit den Mitgliedern. In Kurzvorträgen erläuterten die Vorstandsmitglieder zunächst aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Auswirkungen der Corona-Pandemie, Digitalisierung und Berufsbild und stellten sich der Diskussion mit den Kammermitgliedern. Insgesamt nahmen 250 Kammermitglieder am Mitglieder-Forum teil.

Der Vorstand kam dieses Jahr virtuell zu interessierten Kammermitgliedern nach Hause: Per Web-Seminar informierten die Vorstandsmitglieder im Mitglieder-Forum über aktuelle Themen des Berufsstands und standen den Teilnehmer*innen Rede und Antwort. (Foto: Hiller)

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten die ursprünglich angedachten Präsenzveranstaltungen nicht wie geplant in vier bayerischen Städten durchgeführt werden. Stattdessen wurde die Veranstaltung in die Online-Welt verlagert. Auch inhaltlich zeigte sich das Thema Coronavirus präsent: Die Teilnehmenden diskutierten, wie sich Psychotherapie in Zeiten der Corona-Pandemie entwickelt hat und welche Veränderungen es dadurch in der psychotherapeutischen Versorgung gab. Kammerpräsident Dr. Nikolaus Melcop stellte dabei u.a. vor, wie die PTK Bayern die Mitglieder mit Informationen unterstützt und welche Materialien die Bundespsychotherapeutenkammer erarbeitet hat.

Ein weiterer Themenschwerpunkt des Mitglieder-Forums war die Digitalisierung in der Psychotherapie. Dr. Nikolaus Melcop erläuterte, wie sich die die Digitalisierung auf die Gesellschaft auswirken und welche Erwartungen es von Seiten der Patient*innen geben könnte, auch in Bezug auf psychotherapeutische Angebote. Vorstandsmitglied Dr. Anke Pielsticker stellte den Einsatz von digitalisierten Programmen für psychisch belastete oder kranke Menschen in Prävention und Versorgung vor. Sie verdeutlichte: „Psychotherapeut*innen stellen an eine Gesundheits-App die gleichen hohen Anforderungen wie in ihre Behandlung von Angesicht zu Angesicht, insbesondere hinsichtlich Wirksamkeit, Datensicherheit und Funktionalität“. Vizepräsident Peter Lehndorfer informierte über den aktuellen Stand der Ausgabe des elektronischen Psychotherapeutenausweises, für den die Kammer auf gesetzlicher Grundlage herausgebende und attributsbestätigende Stelle sein wird.

Das Mitglieder-Forum widmete sich außerdem der Frage: „Wie soll sich das Berufsbild der Psychotherapeut*innen entwickeln?“. Dr. Nikolaus Melcop stellte dar, dass das Berufsbild nicht statisch ist, sondern sich im stetigen Wandel befindet und immer breiter werdende Aufgaben mit sich bringt. Das neue Berufsbild müsse dabei Aspekte der neuen Befugnisse, des neuen Psychotherapeutengesetzes, der neuen Approbationsordnung sowie der Reform der Musterweiterbildungsordnung mit einbeziehen und die drei Berufe der Psychologische Psychotherapeut*innen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen sowie den künftigen Beruf der Psychotherapeut*innen in den sehr unterschiedlichen Arbeits-und Aufgabenbereichen abbilden. Melcop ging nach einer allgemeinen Einführung insbesondere auf Entwicklungsoptionen für Psychotherapeut*innen in ambulanten Praxen ein wie z.B. die geplante Komplexversorgung für schwer psychisch kranke Menschen. Vorstandsmitglied Dr. Monika Sommer erläuterte wichtige Entwicklungstendenzen im stationären, in weiteren institutionellen und im wissenschaftlichen Bereich.

Viele Teilnehmer*innen des Web-Seminars nutzten die Möglichkeit Fragen zu stellen sowie Meinungen und Kommentare abzugeben, auf die die Vorstandsmitglieder eingingen. Das Mitglieder-Forum 2020 stellte das erste Web-Seminar der PTK Bayern dar und wurde sowohl von den Teilnehmenden als auch vom Kammervorstand als gewinnbringendes Veranstaltungsformat bewertet.

 

VOILA_REP_ID=C12576B1:002BE964