Psychotherapeutenkammer Bayern

Fortbildung für die Psychoonkologische Versorgung im DMP Brustkrebs - TERMIN ABGESAGT

Veranstaltung

29. April 2022 - Eine Fortbildungsveranstaltung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns.

Bitte beachten Sie: Der Termin wurde leider abgesagt. Eine Anmeldung ist daher nicht mehr möglich. Sollte ein Nachholtermin geplant werden, informieren wir darüber auf unserer Homepage.

Die psychosoziale Onkologie hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer anerkannten interdisziplinären Fachdisziplin entwickelt und ist heute fester Bestandteil einer modernen Krebsbehandlung.

Die Forschung und klinische Erfahrung der letzten Jahrzehnte haben gezeigt, dass durch die psychoonkologische Unterstützung die Krankheitsbewältigung der Krebsbetroffenen (Patient*innen und Angehörigen) erleichtert werden kann, psychische Belastungen gelindert werden können und eine dauerhafte Verbesserung der Lebensqualität möglich ist. An die Therapeut*innen werden dabei spezifische Anforderungen gestellt.

Die psychoonkologische Behandlung wird in unterschiedlichen Settings angeboten, wobei eine interdisziplinäre Vernetzung der therapeutischen Angebote hierbei besonders wichtig ist. Eine gezielte, interdisziplinäre Vernetzung wird beispielsweise durch sogenannte Disease-Management-Programme (DMP) angestrebt.

Die Veranstaltung wird als Nachweis für die Voraussetzung zur Anmeldung beim DMP Brustkrebs anerkannt. Im Rahmen der Veranstaltung werden unter anderem Grundlagen der Onkologie bei Brustkrebs, Prinzipien der Krankheitsbewältigung, Grundkenntnisse der psychischen Störungen bei Brustkrebspatientinnen, Diagnostik und Screening dieser Störungsbilder, Basiskenntnisse in der psychoonkologischen Therapie vermittelt.

Die zweitägige Fortbildung richtet sich an Psychotherapeut*innen und Ärzt*innen, die psychoonkologische Behandlungen bei Erwachsenen durchführen beziehungsweise als koordinierende Ärzt*innen im DMP vermitteln.

Schwerpunkte:

  • Onkologische Grundlagen von Brustkrebs
  • Psychotherapeutische Grundhaltungen bei Krebs
  • Psychotherapeutische Interventionen
  • Umgang mit Verleugnung
  • Psychische Belastungen, Psychiatrische Komorbidität
  • Psychodiagnostik, Distress Screening
  • die palliative Situation
  • sozialrechtliche Unterstützungsmöglichkeiten

 

Termin1. Tag: 29.04.2022
2. Tag: 30.04.2022
Uhrzeit1. Tag: 10:00 - 18:30 Uhr
2. Tag: 09:00 - 18:45 Uhr
OrtKassenärztliche Vereinigung Bayerns, Elsenheimer Str. 39, 80687 München
Referent*innen
  • Prof. Dr. Dipl. - Psych. Peter Herschbach, Ehem. Direktor des Comprehensive Cancer Center TU München. Psychologischer Psychotherapeut. Leiter der Akademie für Psycho-Onkologie München
  • Dr. med. Pia Heußner, Leitende Oberärztin Psycho-Onkologie Klinikum Garmisch-Partenkirchen/Murnau und Interdisziplinäres Zentrum für Psycho-Onkologie am CCC LMU/Med. Klinik III, Klinikum der Universität München, Campus Großhadern. Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie und Internistische Onkologie, ärztliche Psychotherapeutin. Leiterin der Akademie für Psycho-Onkologie München
Beitrag220 Euro
PunkteDie Veranstaltung wird mit 22 Fortbildungspunkten anerkannt.

 

Veranstaltungsunterlagen

Unterlagen, wie z.B. das Programm der Veranstaltung, finden Sie hier:

VOILA_REP_ID=C12576B1:002BE964