Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Pressemitteilung zum 1. Bayerischen Landespsychotherapeutentag

Pressemitteilung
12. November 2005 - Die Depression ist eine der größten Volkskrankheiten in un-serem Land, jeder fünfte Deutsche erkrankt durchschnittlich einmal in seinem Leben an einer behandlungsbedürftigen Depression. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit tritt sie besonders häufig auf. Gegen Depressionen gibt es heutzutage gute Behandlungsmöglichkeiten durch Psychotherapeuten. Doch vielen ist das nicht bewusst: Bis ein Erkrankter zum psychologischen Psychotherapeuten oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten kommt, hat er im Durchschnitt einen Leidensweg von zehn Jahren hinter sich.

Das Thema Depression und seine Behandlungsmöglichkeiten steht deshalb im Mittelpunkt des 1. Landespsychotherapeutentages, der am 12. November in München an der Ludwig-Maximilians-Universität stattfindet. Er steht unter dem Motto: “Psychotherapie im Wandel des Gesundheitssystems am Beispiel der Depression” und wird von der Bayerischen Landeskammer der psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten organisiert.

Die Bayerische Landeskammer der psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten ist die gesetzliche Berufsvertretung der beiden vorgenannten Heilberufe. Sie besteht seit April 2002 und ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisiert.

Am Landespsychotherapeutentag wird folgendes Programm angeboten:
9.30 Uhr: Eröffnung durch den Präsidenten der Kammer, Dr. Nicolaus Melcop.
10.00 Uhr: Hauptvorträge zur derzeitigen Situation der Psychotherapie von Prof. Dr. Uwe Koch vom Universitätsklinikum Hamburg und Thomas Ballast vom Verband der Angestellten-Krankenkassen.
14.30 Uhr: Podiumsdiskussion zum Thema “Psychotherapeut/inn/en in der Depressionsbehandlung.” Es diskutieren Prof. Anna Auckenthaler (FU Berlin), Thomas Ballast (VdAK/AEV, Siegburg), Prof. Martin Hautzinger (Universität Tübingen), Prof. Uwe Koch (Universitätsklinikum Hamburg), Dr. Klaus-Thomas Kronmüller (Psychiatrische Universitätsklinik Heidelberg), Prof. Marianne Leuzinger-Bohleber (Sigmund-Freud-Institut Frankfurt/M.) und Prof. Almuth Sellschopp (TU München). Die Moderation übernimmt Werner Buchberger vom Bayerischen Rundfunk.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung bis 18.00 Uhr Vorträge und Workshops vorwiegend zur Behandlung von Depressionen.

Die wichtigsten Daten zum 1. Landespsychotherapeutentag noch einmal in Kürze:

Termin: Samstag, 12. November 2005
Beginn: 09.30 Uhr
Ort: Ludwig-Maximilians-Universität Hauptgebäude, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München


Wir würden uns freuen, Sie auf dem 1. Landespsychotherapeutentag begrüßen zu dürfen.

TypDokument/DateinameDateigröße
Pressemitteilung 22,9 KB
Pressemitteilung 11,1 KB
VOILA_REP_ID=C12576B1:002BE964