Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Fortbildung für die psychoonkologische Praxis

Die Psychosoziale Onkologie hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer anerkannten interdisziplinären Fachdisziplin entwickelt. Forschung und klinische Erfahrung haben gezeigt, dass durch die psychoonkologische Unterstützung von Krebskranken eine dauerhafte Verbesserung der Lebensqualität der Patient/innen erreicht werden kann. Auch können durch psychotherapeutische Interventionen die Entwicklung psychischer Folgestörungen verhindert oder die durch die Krebserkrankung auftretenden psychischen Beschwerden gelindert werden. An die Therapeut/innen werden dabei spezifische Anforderungen gestellt. Psychoonkologische Behandlung wird in unterschiedlichen Settings angeboten und eine interdisziplinäre Vernetzung der therapeutischen Angebote ist hierbei besonders wichtig. Eine gezielte, interdisziplinäre Vernetzung wird beispielsweise durch sogenannte „Disease-Management-Programme“ (DMP) angestrebt. Die Veranstaltung wurde von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) als Nachweis für die Voraussetzung zur Anmeldung beim DMP Brustkrebs anerkannt. Im Rahmen der Veranstaltung werden u. a. Grundlagen der Psychosomatik von Brustkrebspatientinnen, psychotherapeutische Konzepte und Prinzipien, Krankheitstheorien und Behandlungserwartungen, Krankheitsbewältigung, Grundkenntnisse der psychischen Störungen bei Brustkrebspatientinnen, Diagnostik und Screening dieser Störungsbilder und Basiskenntnisse in der psychoonkologischen Therapie vermittelt.
Die Fortbildung richtet sich an Psychotherapeut/innen und Ärzt/innen, die psychoonkologische Behandlungen bei Erwachsenen durchführen.

Termin 8. September 2017, von 13.15 bis 19.00 Uhr
9. September 2017, von 9.00 bis 19.00 Uhr
Ort Kassenärztliche Vereinigung Bayerns,
Elsenheimer Str. 39, 80687 München
Referent/innen
  • Prof. Dr. Dipl.-Psych. Peter Herschbach
    Direktor des Roman-Herzog-Krebszentrums (RHCCC), Klinikum rechts der Isar der TU München und des Comprehensive Cancer Center München; Leiter der Akademie für Psycho-Onkologie München.
  • Dr. med. Pia Heußner
    Leiterin des Interdisziplinären Zentrums für Psycho-Onkologie am CCC LMU. Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie und Internistische Onkologie. Oberärztin der Med. Klinik III, Klinikum der Universität München, Campus Großhadern. Leiterin der Akademie für Psycho-Onkologie München.
Beitrag 220 Euro
Fortbildungspunkte 17 Punkte

Bitte beachten Sie: Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt ausschließlich über die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB), idealerweise online über die Website der KVB in der Rubrik 'Seminare und Veranstaltungen'.

VOILA_REP_ID=C12576B1:002BE964