Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Aufruf zur Unterstützung der KVB-Petition: "Einjährige Testphasen für alle TI-Anwendungen einführen!"

Meldung vom 29.11.2021

 

Die PTK Bayern schließt sich der Forderung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns an, ausreichende Testphasen für gesetzlich festgelegte Anwendungen innerhalb der Telematikinfrastruktur (TI) verpflichtend vorzusehen. Die dazu von der Vorsitzenden der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB), Dr. Petra Reis-Berkowicz, beim Deutschen Bundestag eingereichte Petition wird von der PTK Bayern unterstützt. In der Petition werden zwar konkret die Anwendungen der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (eAU) und der vertragsärztlichen Verordnungen (eRezept) genannt, die für die Mitglieder der PTK Bayern nicht relevant sind, die Forderung nach Flächentests wird aber auch für alle künftigen Anwendungen innerhalb der TI erhoben. Somit ist die Petition auch für alle Mitglieder der PTK Bayern, die an die TI angeschlossen sind, relevant.

Die Online-Petition mit dem Titel "Kassenarztrecht - Einführung von Flächentests zur elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und zum eRezept" kann noch bis zum 16. Dezember 2021 über den folgenden Link mitgezeichnet werden:
https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2021/_10/_12/Petition_126863.html

Weitere Informationen der KVB zu der Petition finden Sie hier:
https://www.kvb.de/ueber-uns/gesundheitspolitik/ti-petition-2021/

VOILA_REP_ID=C12576B1:002BE964