Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Pressemitteilung: PTK Bayern fordert Verbesserung der psychotherapeutischen Versorgung und der Honorare

In einer Pressemitteilung hat die PTK Bayern heute erneut an die Gesundheitspolitik appelliert, dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) eine klare politische Vorgabe zu geben, damit dieser über die Bedarfsplanung sachgerecht entscheiden kann. Die Geringschätzung der Psychotherapie durch die Gesundheitspolitik zeigt sich auch in der viel zu niedrigen Anhebung des Orientierungspunktwertes durch den Erweiterten Bewertungsausschuss um nur 0,9 Prozent. Die Kammer fordert für die Psychotherapie eine zusätzliche extrabudgetäre Finanzierung und eine deutliche Anhebung der Honorarhöhe für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten.
 
Die Pressemitteilung - als Artikel oder als Download verfügbar - finden Sie im Pressecenter. Sie können auch dem Link ‚zur Pressemeldung‘ folgen.
VOILA_REP_ID=C12576B1:002BE964